Xoán Crujeiras

Der Koch

Geschmack ist der Motor, der das Leben von Juan Manuel Crujeiras antreibt. Sowohl für das Produkt als auch um den besten Geschmack  zu erreichen und um dafür zu sorgen dass  diejenigen, die sein Restaurant betreten, sich glücklich fühlen. "Der Schlüssel ist, gemütlich zu kochen." "Manchmal sagen mir die Gäste, dass das, was wir zubereitet haben, ihnen Erinnerungen an ihre Kindheit oder eines geliebten Menschen bringt, und das ist ein Sieg für mich."

In dieser Philosophie des Wohlbefindens ist das Team von grundlegender Bedeutung: "Man kann ein großartiger Koch sein, aber ohne ein gutes Team würde alles verloren gehen", deshalb umgibt er sich gerne mit großartigen Profis, die nah  sind und möglich machen, dass diejenigen die sich dem Restaurant nähern, sich wohl fühlen. "Wir wollen, dass sie mit der gleichen Zuneigung mit der sie empfangen wurden auch verabschiedet werden, in einem Restaurant, gehst du wegen der Berühmtheit hin, aber du kehrst wegen gute Küche und gute Behandlung zurück."

Es scheint, als wäre ihm immer klar gewesen, das er darin tätig sein würde, aber in der Tat war es die Küche, die ihn fand: "Ich bin Koch, nicht aus Berufung, sondern durch Zufall. Jemand mir nahestehend, und der Zufall hat mich dazu gebracht, mich in das zu verlieben, was jetzt mein Hobby, meine Leidenschaft und meine Lebensweise ist. " Es war ein Volltreffer: "Im Leben wie in der Küche ist alles zu probieren."

Nachdem er seinen Weg gefunden hatte, sammelte er Erfahrung in verschiedenen galicischen Küchen, bis er eine der wichtigsten Anerkennungen seines Berufslebens erreichte, sein erstes Restaurant, A Estación (Cambre), zu eröffnen. Neben vielen anderen Preisen und Freuden, gewinnen sie ein Michelin Stern und ein Repsol Sol. Jetzt vereinbart er sein neues Projekt Bido mit seiner Arbeit als Lehrer am Institut Fragas do Eume in Pontedeume, wo er versucht, seine Erfahrungen den neuen Generationen von Köchen zu vermitteln.

Er nutzt gerne die Kenntnisse, die traditionellen Geschmäcke und seine lebenswichtigen Erfahrungen als Inspirationsquellen, aber immer ausgehend von einem guten Produkt: "Die Kochkunst ist ein Gefühl, es muss von innen kommen und etwas Besonderes für diejenigen werden, die es mit dir teilen wollen" . Aus diesem Grund ist Nähe grundlegend. "Ich mag nicht, dass die führende Rolle zu sehr auf den Koch fokussiert ist, die muss der Kunde einnehmen, denn es ist sein Moment und seine Erfahrung, dann erst kommen wir."